Oberschule Elstal > Terminkalender > 2007-08 > Auszeichnung der Jahrgangsbesten

Besonderer Fleiß zahlt sich aus

Am 04. März 2008 wurden an die jeweils drei Jahrgangsbesten unserer Schule wieder feierlich Stipendien übergeben.

 

Herzlichen Glückwunsch!!!



Im Jahre 2004 hatte der Schulträger die Idee, gute Schüler mit einem Stipendium zu belohnen. Gemeinsam mit der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam wurde die Aktion "Bildungssparen" ins Leben gerufen. Zum Halbjahreswechsel 2004/2005 erhielten erstmalig Schüler der damaligen Gesamtschule ein Stipendium. Damals wurden allerdings nur Schüler der Klasse 7 bedacht.

Als Stipendiat im Rahmen der Aktion "Bildungssparen" erhält man jeden Monat 25 Euro auf ein Sparbuch gutgeschrieben. Am Ende der 10. Klasse kann der Begünstigte dann über die angesparte Summe verfügen und das Geld für Bildungszwecke ausgeben, zum Beispiel für eine Bildungs- oder Sprachreise, er könnte ein bestimmtes Bildungsangebot wahrnehmen, sich einen Computer oder entsprechende Lernsoftware kaufen. Nur Schüler, die einen Durchschnitt von 2,0 und besser im Halbjahr erreichen, kommen für das Bildungssparen in Betracht. Die Vorschläge werden von den jeweiligen Klassenlehrern erarbeitet, unter den Kollegen besprochen und koordiniert und später an die Gemeinde weiter geleitet. Es werden immer drei Schüler pro Jahrgang begünstigt. Bei Notengleichstand entscheidet das Arbeits- und Sozialverhalten der Kandidaten.

In diesem Jahr hat die Oberschule nun erstmalig einen Kandidaten aufzuweisen, der seit dem Bestehen der Aktion "Bildungssparen" stets zu den Begünstigten zählt: Tony Kulawinski.
Seit der 7. Klasse gehörte er immer zu den drei Besten seines Jahrganges - eine stolze Leistung. Er kommt nun in den Genuss des günstigsten denkbaren Falles, einer Gesamtsparsumme von über 1000 Euro. Dieser Erfolg ist sicher genug Anreiz für andere Schüler, sich anzustrengen und konstant gute Leistungen zu erbringen.