Oberschule Elstal > Terminkalender > 2006-07 > Die 9. Klassen machen einen Ausflug in die Geschichte

Die 9. Klassen machen einen Ausflug in die Geschichte

Zwei neunte Klassen informieren sich über das kurze Leben der Anne Frank und studieren an historischem Ort das traurigste Kapitel der deutschen Geschichte.

Laut Beschluss der Fachkonferenz Deutsch der Oberschule Elstal wird künftig in der 9. Jahrgangsstufe das Tagebuch der Anne Frank gelesen. Da die Tagebucheintragungen der Anne Frank ohne Rückgriff auf das Zeitgeschehen schwer verständlich bleiben müssen, suchten die Fachlehrer nach Möglichkeiten, die Zeitgeschichte möglichst konkret erlebbar zu machen.

Da kam den Kollegen die Wiedereröffnung des Anne-Frank-Zentrums bei den Hackeschen Höfen in Berlin gerade recht. Unmittelbar in der Nachbarschaft der ehemaligen Behindertenwerkstätte des Otto Weidts, dem es während der Naziherrschaft gelungen war, viele jüdische Blinde und Taubstumme vor der Naziverfolgung zu verbergen, hat das Anne-Frank-Zentrum in einem Hinterhof seinen Sitz. Es wartet mit einer für jugendliche Besucher ansprechenden multimedialen Ausstellungskonzeption auf. Da die Klasse 9a am weitesten mit der Lektüre des Tagebuchs fortgeschritten war, sollten jene Schüler am 07.12.2006 im Anne-Frank-Zentrum einen Studientag absolvieren.

Die Klasse 9b zog es hingegen am selben Tag zu einem besonders geschichtsträchtigen Ort, zu einer idyllisch gelegenen Villa in ehemals Berlins bester Wohnlage, der Villa der Wannseekonferenz, die es leider zu traurigem Ruhm gebracht hatte. In ihren Räumen beschlossen 1942 führende Nazigrößen und SS-Chefs die "Endlösung der Judenfrage in Europa", worunter nichts weniger zu verstehen ist, als die industrielle Ermordung von Millionen Menschen. Wie wir wissen, sind diese Beschlüsse mit der deutschen Gründlichkeit umgesetzt worden.

Inzwischen ist die Villa eine internationale Gedenk- und Bildungsstätte. In 14 Räumen ist der industrielle Massenmord an den europäischen Juden vor allem mit eindrucksvollen Bildern dokumentiert. Die Schüler der Klasse 9b zogen durch die Ausstellungsräume mit Forschungsaufträgen. Später im Plenum hatten sie ihre Forschungsergebnisse in einer Präsentation den anderen Arbeitsgruppen ihrer Klasse vorzustellen.

In ähnlicher Weise gestaltete sich das Vorgehen im Anne-Frank-Zentrum. Nur war dort der Bezug zu der Erfahrungswelt der Jugendlichen stärker in den Mittelpunkt gestellt worden. Die Schüler erkannten schnell, dass Anne Franks Konflikte mit der Erwachsenenwelt sich nicht wesentlich von ihren eigenen aktuellen Problemzonen beim Erwachsenwerden unterscheiden.

Abgerundet soll dieser Geschichtsausflug im kommenden Jahr mit einem Besuch der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen bei Oranienburg werden. Die Landtagsabgeordnete Frau Barbara Richstein hat der Oberschule Elstal schon zugesichert, sich um die Organisation einer Führung durch diese Gedenkstätte kümmern zu wollen.

Elstal, 13.12.2006
G. Stängle

 

Einige Bilder aus dem Anne-Frank-Zentrum:

 

Bilder aus der Villa am Wannsee:

Gruppenbild vor der Villa
Zunächst Arbeit in Gruppen...tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2006-07/wannsee02.jpgtl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2006-07/wannsee03.jpg
tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2006-07/wannsee04.jpgtl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2006-07/wannsee05.jpg...dann Präsentation der Ergebnisse