Oberschule Elstal > Terminkalender > 2016-17 > Fotowettbewerb Sielmann100

Siegerehrung beim Foto- und Videowettbewerb in der Heinz Sielmann Oberschule Elstal

Beim Foto- und Videowettbewerb „Sielmann 100 – Die Welt mit Sielmanns Augen“ ist die Entscheidung gefallen! Um das Leben und Erbe des hochdekorierten Tierfilmers, Publizisten und Umweltschützers, der am 2. Juni 2017 100 Jahre alt geworden wäre, zu würdigen, engagiert sich die Heinz Sielmann Oberschule Elstal in diesem Schuljahr mit diversen Aktionen und Projekten.

Ein solches Projekt, das vom 04. Januar bis zum 17. Februar 2017 stattfand, war der Foto- und Videowettbewerb „Sielmann 100 – Die Welt mit Sielmanns Augen“. Am 22. März kam zu seinem krönenden Abschluss. Dabei wurden Vanessa Werth (1. Platz), Antonia Nenke (2. Platz) und Joline Pakulla (3. Platz), Gewinner in der Kategorie „bestes Foto“, sowie Abigail Hunt (1. Platz) und Ann-Kathrin Steinke gemeinsam mit Sophie Jakubowski (2. Platz) für das beste Video mit einem Preisgeld im Rahmen einer offiziellen Ausstellung ausgezeichnet. Hierfür wurden die Siegerfotos als Wandbilder ausgedruckt und zieren nun die Flure des Schulgebäudes. Zur Feier des Tages waren der Bürgermeister, Holger Schreiber, als auch Susanne Wunderlich vom Eventmanagement sowie Kristin Sendler vom Web-, Social-Media- und Community-Management der Heinz Sielmann Stiftung und die freischaffende Künstlerin Frau Gabriele Styppa zugegen.

Neben einer gelungenen Powerpoint-Präsentation über Heinz Sielmanns ereignisreiches Leben hielten die Gäste löbliche Reden auf die entstandenen Schülerwerke. So äußerte Frau Wunderlich: „Der Foto- und Video-Wettbewerb Sielmann100 soll gerade junge Menschen animieren, sich mit der Person Heinz Sielmann und seiner Philosophie auseinanderzusetzen. Die Stiftung möchte natürlich, wie ihr Stiftungsgründer, die Liebe zur Natur wecken. Wir freuen uns, dass die Schüler der Heinz Sielmann Oberschule Elstal sich so zahlreich beteiligt haben. Es sind wirklich gute Fotos entstanden.“ Der Bürgermeister Holger Schreiber, der die Kreativität und das Engagement der teilnehmenden Schüler würdigte, versprach sogar, dass die Siegerbilder im Rathaus drapiert werden. Und obendrauf brachte er noch ein Präsent für die Schule mit: Ein weißes Wisent aus Gips, das die Gemeinde ursprünglich als Geschenk zur Eröffnung des Schaugeheges 2006 erhielt.

Für die künstlerische Ergänzung der Siegerehrung sorgte die Ausstellung von „Dioramen“ zum Thema „Heinz Sielmann - Streiflichter“. Diese wurden von der Klasse 8b unter der Leitung der Kunst- und Musiklehrerin Frau Menzel in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Gabriele Styppa über die Kulturmühle Perwenitz e.V. kreiert.

Nach einem Rundgang, bei dem die Gäste die Fotoausstellung und die Werke aus nächster Nähe begutachten konnten, hat es besonders interessierte Besucher noch in die schuleigene Tieroase verschlagen, um mit den dortigen Tieren, die von einer exotischen Bartagame und Gespenstheuschrecken bis zum üblichen Hamster reichen, Bekanntschaft zu machen.

Im Übrigen dürfen die beiden Erstplatzierten Vanessa Werth und Abigail Hunt weiterhin gespannt sein. Denn mit der schuleignen Ausstellung ist der von der Heinz Sielmann Stiftung im letztem Jahr initiierte Foto- und Videowettbewerb noch nicht zu Ende. Am 30. April 2017 findet nämlich die Siegerwahl zum bundesweiten Wettbewerb der Stiftung statt, für den sich die o.g. Gewinnerinnen qualifiziert haben. Die Siegerpreise reichen dann von einer Vogelführung in Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen, über ein Erlebniswochenende auf Gut Herbigshagen bis hin zur Übernachtung in Berlin für vier Personen im Rahmen der offiziellen Feierlichkeiten zum Gedenken an Heinz Sielmann am 2. Juni 2017.

Wir wünschen den beiden Schülerinnen viel Erfolg.

Was für ein gelungener Einstieg! Die Schüler aus Frau Friedrichs NAT-Kurs stellen das Leben von Heinz Sielmanns gekonnt in einem aufeinander abgestimmten Gruppenvortrag vor.

Frau Wunderlich, Eventmanagerin der Heinz Sielmann Stiftung, stellt die Hintergründe zum Sielmann100 Foto- & Videowettbewerbs vor und ist über die rege Teilnahme unserer Schüler begeistert.

Sophie Jakubowski und Ann-Kathrin Steinke sowie …

… Vanessa Werth informieren die Zuhörer über den Verlauf, die Ziele, persönliche Motive zur Teilnahme als auch über die Siegerkür der schulinternen Phase des Wettbewerbs.

Ein Präsent für unsere Schule! Herr Holger Schreiber, der Bürgermeister von Wustermark, überreicht ein weißes Wisent aus Gips, das die Gemeinde einst als Geschenk zur Eröffnung des Schaugeheges im Jahr 2006 erhielt.

  • Navigation
<
>

Oberschulrektorin Frau Dr. Scharschmidt und der Bürgermeister der Gemeinde Wustermark, Holger Schreiber, überreichen den Gewinnern des Wettbewerbs in der Kategorie „Foto“ die Siegerpreise. Bild: Jens Wegener, MAZ

Herr Holger Schreiber, der Bürgermeister von Wustermark, mit den beiden Erstplatzierten Vanessa Werth (Kategorie „Foto“) und Abigail Hunt (Kategorie „Video“). Bild: Jens Wegener, MAZ

Unsere Sieger-Fotos:

„Der neugierige Esel“ - das Siegerbild des Sielmann100 Fotowettbewerbs von Vanessa Werth.
„Kleeblätter (?!) im Morgentau“ das 2. platzierte Foto im Sielmann100 Fotowettbewerb von Antonia Nenke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Name passt wie die Faust aufs Auge: „Dorngespenstschrecke“, das 3. platzierte Foto im Sielmann100 Fotowettbewerb von Joline Pakulla.