Oberschule Elstal > Terminkalender > 2015-16 > 5. Unternehmertag

5. Unternehmertag

Was gut war, macht man weiter. So ist es mittlerweile der 5. Unternehmertag an unserer Schule, an dem Betriebe und Institutionen der Region unseren Schülern ihre Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen. In den Medien ist ja ständig zu hören, dass eine große Zahl an Ausbildungsplätzen nicht besetzt ist. Das klingt nach einer komfortablen Situation für die Jugendlichen. Oft können Plätze jedoch nicht besetzt werden, weil die Bewerber nicht die geforderten Voraussetzungen mitbringen. Zurücklehnen und ausruhen geht also nicht. Die anwesenden Betriebe konnten also einerseits für sich werben, andererseits aber auch ganz klar ihre Erwartungen vermitteln.

Wir danken allen mitwirkenden Unternehmen sehr für die Teilnahme.

Frau Höft, die Konrektorin, begrüßt am 5. Unternehmertag der Heinz Sielmann Oberschule Elstal die zahlreich erschienen Firmenvertreter und Institutionen sowie die Schüler des 9. und 10. Jahrgangs in ihrer Eröffnungsrede. Ein kräftiges Lob an die Schülerschaft, aber auch der Aufruf zur kontinuierlichen Anstrengungsbereitschaft, um personale und soziale Kompetenzen weiterzuentwickeln, waren zentrale Inhalte der Rede. 

Holger Schreiber, Bürgermeister der Gemeinde Wustermark, begrüßt das Engagement der Schülerschaft und würde sich freuen, den einen oder anderen Schüler in Zukunft als AZUBI in der Gemeinde Wustermark wiederzusehen.

Frau Borrmann, die Fachbereichsleiterin für WAT, begrüßt die Unternehmen und erklärt den Schülern das Anliegen des Unternehmertages für die Berufsfindung eines Einzelnen.

Nicht nur in turbulenten Situationen steht die Polizei mit Rat und Tat zur Seite, sondern auch wenn Schülerfragen zu beantworten sind.

Die Vertreter der NAGEL-GROUP, eines Lebensmittellogistikers internationalen Ausmaßes, präsentieren unseren Schülern die Vielfalt ihrer beruflichen Profile.

Die Landschaftsgärtner (Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.) bzw. ihr sympathischer Vertreter erläutert den interessierten Schülern die unterschiedlichen Bereiche während der dualen dreijährigen Ausbildung. Dazu gehören nicht nur Pflanzenkunde, Technik oder Mathematikunterricht, sondern z.B. auch der Umgang mit der Motorsäge, die Verarbeitung von Natursteinen oder das Anlegen von Bewässerungssystemen.

Im Hintergrund: Die Havelland Kliniken Unternehmensgruppe ist vertreten. Dort werden unseren Schülern die Berufsmöglichkeiten im wachsenden Markt für Gesundheitsleistungen deutlich gemacht. Zu den abwechslungsreichen Entwicklungspotentialen zählen Berufe im ärztlichen und pflegerischen Bereich ebenso, wie im Management und anderen Dienstleistungssparten.

Sowohl die Vertreterinnen von der DHL International GmbH als auch die Berater der Gemeinnützigen Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft mbH Ketzin, dem Hauptsponsor unserer Schule, sowie der BSH Hausgeräte GmbH beraten den Schülern, die fleißig am Protokollieren sind.

Im Vordergrund: die Havelbus Verkehrsgeseelschaft mbH
Im Hintergrund: die Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam

Letzterer verdanken wir unser Klavier, 12 Keyboards und ein interaktives Whiteboard. Dies alles konnte in den letzten Jahren über das Prämiensparen der MBS Potsdam angeschafft werden.

Auch die Verpackungskünstler der Panther Packaging-Gruppe warben für die vielfältigen Ausbildungsmöglichkleiten in ihren Betrieben.

  • Navigation
<
>