Oberschule Elstal > Terminkalender > 2017-18 > IHK-Karriere-Monitor

IHK Potsdam und Heinz Sielmann Oberschule Elstal unterstützen Schüler bei der Berufsfindung

2016 blieb jede dritte ausgeschriebene Fachkräftestelle laut einer Umfrage von 1000 Unternehmen aufgrund fehlender qualifizierter Bewerber unbesetzt. Dieser Umstand bringt die rund 66.000 Brandenburger Unternehmen immer stärker in die Bredouille.

Die Elstaler Heinz Sielmann Oberschule nimmt diesen langjährigen Negativtrend seit vielen Jahren wahr und begann bereits im Schuljahr 2001/02 ihr wirtschaftsorientiertes Profil aufzubauen, sodass schon die Siebtklässler im Rahmen der Arbeitsstunden des Ganztages sich der Berufsfrühorientierung widmen. Vom 8. bis zum 10. Jahrgang stehen dann in jedem Schuljahr zwei Betriebspraktika im Programm. Zusätzlich werden Assessment Center mit Vorstellungsgesprächen und Einstellungstests mit Personalchefs sowie Projekttage zur Berufsorientierung und -beratung durchgeführt ebenso wie verschiedene Ausbildungsmessen besucht. Auch kommen Angebote der Berufseinstiegsbegleiterin von dem Ländlichen Erwachsenenbildung Brandenburg e.V. (LEB) hinzu. Für ausgewählte Schüler der Jahrgänge 9 und 10 findet hierbei z.B. eine Unterstützung in der Berufsberatung mit dem Jobcenter bzw. die einjährige Begleitung ehemaliger Schüler während der Berufsausbildung statt. Darüber hinaus existieren eine Arbeitsgemeinschaft und ein Mittagsband im Ganztag als Gesprächsangebote, wo beispielsweise Kontakte zur Agentur für Arbeit geknüpft oder eine Unterstützung bei der Berufsfindung für die Oberschüler erfolgt.

Dieses strukturell adäquat durchdachte wirtschaftsorientierte Profil wird nun offiziell seit dem 05.12.2017 dank der IHK Potsdam und der Gemeinde Wustermark als Schulträger um ein effizientes wie auch modernes Hilfsangebot ergänzt: einem digitalisierten IHK-Karriere-Monitor mit entsprechender Smartphone-App. Somit werden die Elstaler Oberschüler in Sachen Ausbildungsplätze, Pratikumsbetriebe, Termine von Ausbildungsmessen und Karrieremöglichkeiten in der brandenburgischen Berufswelt  täglich auf dem neusten Stand gehalten. Überdies erscheinen auf dem digitalen schwarzen Brett anhand von halbseitig eingeblendeten Sendeschleifen Schulinterna des Fachbereichs WAT, die künftig von einer Schülerredaktion gestaltet werden.

Insgesamt werden die Oberschüler mithilfe des IHK-Karriere-Monitors, dessen Angebote mit der Zeit flexibel auf die Elstaler Oberschule zugeschnitten werden, beim schwierigen Prozess der Berufsfindung unterstützt, zumal auch interessante Alternativen zu einem eventuellen Studium aufgezeigt werden. Nicht zuletzt wird der regionalen Wirtschaft bei der Lösung des steigenden Fachkräftebedarfs aktiv geholfen.

Für die zukunftsweisende Unterstützung junger Menschen beim Karrierestart in die regionale Wirtschaft bedankt sich die Heinz Sielmann Oberschule, vertreten durch die Oberschulrektorin Frau Dr. Scharschmidt, bei der IHK Potsdam, vertreten durch Frau Ulrike Waschau, IHK-Koordinatorin Projekt Schule/Wirtschaft, und beim Bürgermeister der Gemeinde Wustermark Herrn Holger Schreiber als Schulträger.

Beteiligte der Einweihungsveranstaltung (v.l.n.r.): Schüler, die sich im Rahmen durchgeführter Betriebspraktika durch besondere Leistungen hervorgetan haben, sowie der Schülersprecher Johannes Frei gemeinsam mit Herrn Schreiber (Bürgermeister der Gemeinde Wustermark) und Frau Waschau (IHK Potsdam Koordinatorin Projekt Schule/Wirtschaft u.a. für Havelland) in der Schulcafeteria. Rechts oben befindet sich der digitale IHK-Karriere-Monitor.