< Juni 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
20.06.2019 - 02.08.2019 Sommerferien
Oberschule Elstal > Unsere Schule > Bibliothek > Lese- und Benutzerordnung

Lese- und Benutzerordnung

§1
Grundsätze

(1) Die Bibliothek ist eine öffntliche Einrichtung des Amtes Wustermark. Die Bibliothek steht jedermann im Rahmen dieser Benutzerordnung zur Verfügung.
(2) Die Benutzerordnung regelt die Benutzung und Ausleihe von Büchern, Zeitschriften, Tonträgern sowie anderen Medien. Jedermann ist im Rahmen dieser Benutzerordnung berechtigt, nach Anmelung Bücher und andere Meden zu entleihen.
(3) Für die Benutzung der Bibliothek wird eine Jahresgebühr erhoben. Sie ist sozial verträglich gestaffelt.

§2
Anmeldung

(1) Der Benutzer meldet sich persönlich unter Vorlage des Personalausweises an.
(2) Für Kinder und Jugendliche bis zum vollendetem 16. Lebensjahr bedarf die Anmeldung der Einverständniserklärung eines gesetzlichen Vertreters. Sie erfolgt durch Unterschrift auf dem Anmeldeformular.
(3) Die Benutzerordnung wird durch die Unterschrift auf dem Anmeldeformular vom Benutzer oder dem gesetzlichen Vertreter anerkannt.
(4) Mit der Anmeldung erhält der Benutzer einen Benutzerausweis. Der Ausweis ist nicht übertragbar und ist mit der erforderlichen Sorgfalt aufzubewahren. Seine Gültigkeitsdauer beträgt ein Kalenderjahr. Der Benutzer ist verpflichtet, den Verlust des Benutzerausweises unverzüglich anzuzeigen. Zwei Wochen nach der Verlustmeldung kann ein Esatzbenutzerausweis ausgestellt werden; er ist kostenpflichtig gemäß §5 (3).
(5) Für Schäden, di durch missbräuchliche Verwendung des Benutzerausweises entstehen, haftet der Benutzer, auf dessen Namen der Ausweis ausgestellt ist. Jeder Wohnungswechsel und jede Namensänderung ist mitzuteilen. Der Benutzerausweis ist zurückzugeben, wenn die Bibliothek es begründet verlangt.
(6) Der Benutzerausweis wird versagt, wenn die Voraussetzungen der Absätze 2 und 3 nicht erfüllt sind.

§3
Ausleihe

(1) Bei der Ausleihe von Medien außer Haus beträgt die Leihfrist in der Regel vier Wochen. Der Benutzer ist verpflichtet, diese Leihfrist einzuhalten.
(2) Die Ausleihzeit von vier Wochen kann vor ihrem Ablauf um weitere vier Wochen verlängert werden, wenn die ausgeliehenen Medien nicht vorbestellt sind. Die Verlängerung kann mündlich, schriftlich oder fernmündlich unter Angabe des Rückgabedatums und der Nummern der ausgeliehenen Medien beantragt werden.
(3) Gewünschte, aber zur Zeit ausgeliehene Medien können vorbestellt werden.
(4) Die Bibliothek kann ausgeliehene Medien aus besonderem Grund jederzeit zurückfordern.
(5) In der Bibliothek nicht vorhandene Literatur bestellt - soweit möglich - die Bibliothek im auftrag des Benutzers im regionalen Leihverkehr.

§4
Behandlung der ausgeliehenen Medien, Haftung

(1) Jeder Benutzer ist verpflichtet, sich bei der Aushändigung der Medien von dessen einwandfreiem Zustand zu überzeugen. Jeder Benutzer ist verpflichtet, Medien und Einrichtungen der Bibliothek sorgfältig und pfleglich zu behandeln und vor Beschädigung zu schützen. Der Benutzer hat den Verlust bzw. festgestellte Mängel der ihm ausgehändigten Medien unverzüglich anzuzeigen.
(2) Für beschädigte der verlorengegangene Medien ist Schadenersatz in Höhe des Wiederbeschaffungspreises zu leisten. Ausgeliehene Medien dürfen icht an Dritte weitergegeben werden.

§5
Gebühren und Auslagen

(1) Für die Benutzung der Amtsbibliothek Wustermark werden folgende Jahresgebühren erhoben:

1. Jahresgebühr (Kalenderjahr) 6,00 Euro
2. ermäßigte Jahresgebühr für entner, Auszubildende, Zivildienstleistende, Studenten, Abeitslose, Kinder, Schüler und Sozialhilfeempfänger 3,00 Euro
3. für Neuanmeldungen im Kalenderjahr wird die Jahresgebühr anteilig berechnet 1/12 zu Ziffer 1 u. 2 je angefangener Monat

(2) Versäumnisgebühren:
Für das Überschreiten der üblichen oder verlängerten Leihfrist wird eine Gebühr erhoben:

a) für die 1. begonnene Überschreitungswoche je Medieneinheit 0,25 Euro
b) für jede weitere Woche je Medieneinheit 0,50 Euro

Für jede eingeleitete Mahnung wird eine Gebühr von 0,50 Euro erhoben.
(3) Für die Neuausstellung eines verlorengegangenen Benutzerausweises wird eine Gebühr von 1,00 Euro erhoben.

§6
Rückforderung der ausgeliehenen Medien

Ist ein ausgeliehener Gegenstand nicht fristgerecht (am letzten Tag der üblichen oder verlängerten Leihfrist) zurückgegeben, so wird die Rückgabe in der zweiten Überschreitungswoche angemahnt. Nach erfolgloser nochmaliger Mahnung kann die Rückgabe nach den Bestimmungen des Verwaltungsvollstreckungsgesetzes durchgesetzt werden.