Oberschule Elstal > Terminkalender > 2010-11 > Vorlesewettbewerb - Vorrunde

9. Vorlesewettbewerb - Vorrunde

Waren in der Vergangenheit vor allem die Schüler der neuen siebten Klassen am Start und punkteten mit brillanten Lesevorträgen, so glänzte dieser Jahrgang heuer durch Abwesenheit.
Nicht besser der zehnte Jahrgang, der ebenfalls vollständig ausfiel, was schade ist, weil man von der letzten Zehnten her anderes gewohnt war. Die Zehnte stellte früher sehr starke Vorleserinnen, die über vier Jahr hindurch den Vorlesewettbewerb dominiert hatten.
In diesem Jahr klafft eine riesige Lücke, und ob diese mit Nachwuchskräften aufgefüllt werden kann, ist fraglich.

Doch ganz so düster möchte ich die Situation nicht darstellen. Es kann nämlich durchaus sein, dass die Schüler und Schülerinnen einfach ihre Prämissen anders gesetzt haben.
Die Schüler unserer jetzigen zehnten Klasse sind nämlich im Rahmen des IOS-Projektes Telenovela überaus aktiv vertreten und stellen seit mehreren Jahren in Folge einen soliden Stamm an Schauspielern, und unsere Schülerinnen der neuen siebten Klassen sind in dem gleichen Projekt recht zahlreich vertreten und zeichnen sich durch hohe Einsatzbereitschaft aus. Es ist doch klar, dass man nicht in allen Disziplinen gleich hoch motiviert in Erscheinung treten kann

tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_118.jpg Vanessa liest aus einem Buch mit einem typisch “weiblichen“ Thema vor: Es geht um die Korrektur einer scheinbar missratenen Nase.

tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_119.jpg
Antonia liest aus dem Buch von Monika Feht „Schattengänger“ vor. Hierbei geht es um das Thema „stalking“.

Wer diese Zeilen nun aufmerksam gelesen hat, dem wird klar, dass die diesjährige Vorrunde ausschließlich zwischen dem achten und neunten Jahrgang ausgemacht worden ist. Vier Schüler/innen aus der Klasse 9 und drei Schüler/innen aus Klasse 8 haben sich für die Zwischenrunde in Markee qualifiziert. Das Finale im Frühjahr nächsten Jahres werden wir wohl mit 5 Kandidaten bestreiten.

Insgesamt gesehen, muss ich feststellen, dass in dieser Vorrunde die Vorlesebeiträge sehr kurz ausgefallen sind. Als Mitglied der Jury hatte man Schwierigkeiten, sich in den Vorlesebeitrag einzuhören;

kaum hatte man sich eingefunden, hieß es von Seiten unserer Kandidaten auch schon:“ Und wenn ihr wissen wollt, wie es weiter geht, dann müsst ihr das Buch schon selber lesen! – Ich bin allerdings auch bereit, das Buch auszuleihen!“ Wie schön!

Hier wäre anzumerken, dass die Kandidaten sich von dieser Standardformel, die sie aus der Grundschule mitbringen, in Zukunft wohl besser verabschieden sollten, denn sie ist an Einfallslosigkeit und Abgedroschenheit kaum noch zu überbieten, und zum Zweiten würde ich kaum ein Buch ausleihen wollen, wenn es vollkommen lustlos vorgestellt worden ist.

Die Grundschule Otto-Lilienthal in Wustermark hat die Oberschule Elstal eingeladen, beim Finale ihres Vorlesewettbewerbs am 8. Dezember in zweifacher Hinsicht mitzuwirken: Sie haben sich zwei Vorlesebeiträge gewünscht, sowie zwei Schüler/innen, die an der Juryarbeit mitwirken sollen.(Und einen Fotografen/eine Fotografin) Der 8. Dezember wäre eine gute Gelegenheit für unsere Vorleser, in einer erweiterten Öffentlichkeit zu zeigen, dass an unserer Oberschule eine niveauvolle Vorlesekultur gepflegt wird. (Bislang brauchten wir uns als Oberschüler nicht vor fremdem Publikum zu verstecken! Im Gegenteil!)

Nun genug des Gemeckers: Von den zehn Kandidaten haben sich sieben für die Zwischenrunde in Markee (Partnerschule) qualifiziert. Die beiden besten Vorleserinnen in dieser Vorrunde waren Sabrina Nowak und Sarah Böhm von der 8a. Beide Vorleserinnen haben im Vorjahr schon an der Endrunde teilgenommen. Sabrina hat gar den dritten Platz errungen. Sarah galt nach der Vorrunde 2009 schon als Favoritin für einen der Siegerplätze im Finale, weil sie einen fulminanten Vorlesebeitrag während der Vorrunde gehalten hatte. Der dritte Platz wurde zweimal vergeben: An Jacqueline Bilau 9c und an Antonia Liersch 9d; auch sie haben an früheren Wettbewerben schon mal mitgewirkt.
Bei dieser Vorrunde sind Sabrina wie Sarah hinter ihren Möglichkeiten zurück geblieben! Vielleicht ein gutes Zeichen! Schwache Vorrunde, hammerstarkes Finale! Das wäre eine hochwillkommene Überraschung!

Die Jury wünscht allen Kandidaten/innen, die sich für die Zwischenrunde qualifizieren konnten, viel Glück und ein gutes Gelingen für den weiteren Wettbewerb.
Der Termin für die Zwischenrunde in Markee muss mit unserer Partnerschule noch abgesprochen werden. Die Bekanntgabe erfolgt erfahrungsgemäß vor Beginn der Weihnachtsferien.

Für die Jury:
Gotthard Stängle
Elstal, den 21.11.2010

tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_102.jpg tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_103.jpg tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_104.jpg
Fabian Streich, 8b
Kam im Vorjahr bis zur Zwischenrunde. In diesem Jahr kein glücklicher Start. Fabian ist ein Multitalent: Er spielt im Jugendnationalteam der Kegler mit. Wir hoffen, dass Fabian im nächsten Schuljahr wieder am Vorlesewettbewerb teilnimmt.
Rebecca Luger, 8c
Rebecca liest viel, die Bücher können nicht dick genug sein. Ihr derzeitiges Buch umfasst fast 700 Seiten! Fantasy ist ihre Lieblingssparte. Im Vorjahr schaffte sie es bis in die Zwischenrunde. Rebecca ist leider etwas schüchtern. Es fällt ihr schwer, aus sich heraus zu gehen!
Pascal Elner, 8a
Pascal fiel in dieser Vorrunde durch einen profunden Vortrag über sein Lieblingsbuch auf. Er ist ein kritischer Leser, der sich von den Autoren nicht hinters Licht führen lässt. Seine Lektüre muss realistisch sein und natürlich spannend.
     
tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_105.jpg tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_106.jpg tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_107.jpg
Sarah Böhm, 8a
Zweitbeste Vorleserin in der Vorrunde. Hatte im Vorjahr am Finale teilgenommen unter „dramatischen Umständen“. Sie hatte ihren Text zu Hause vergessen. In diesem Jahr könnte sie es wieder schaffen, in die Spitzegruppe vorzustoßen. Eine sehr selbstbewusste Leserin! Man darf gespannt sein.
Sabrina Nowak, 8a
Sabrina, das zweite Multitalent in dieser Runde: Musik, Vorlesen und Schauspielen und noch vieles mehr. Sabrina tanzt auf allen Hochzeiten. Glänzte in der Vorrunde mit dem besten Vorlesebeitrag, nur war er etwas sehr, sehr kurz. Als Jury wollten wir gerne mehr von ihr hören.
Tobias Schulz, 9b
Der Grandseigneur des Minimalismus. Tobias ist ein Phänomen. Er spielt freiwillig in der Verbandsliga, obwohl er in der Bundesliga mitspielen könnte.
Während der Vorrunde errang er den 6. Platz und darf zur Zwischenrunde in Markee mitkommen.
     
tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_108.jpg tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_109.jpg tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_110.jpg
Antonia Liersch, 9d
Keine Unbekannte im Vorlesewettbewerb. Muss sich den 3. Platz mit Jacqueline, ihrer ehemaligen Klassenkameradin, teilen. Wir sind gespannt, ob sie sich in der Zwischenrunde behaupten kann. Geschafft hat sie es schon einmal.
Michele Annabelle Mangelsdorf, 9c
Michele las einen Ausschnitt aus einer Geschichte vor, die in der Renaissance spielt. Extravaganza. Michele hat gute Chancen auf das Finale. Sie wagt sich an schwierige Themen. Aber sie muss mehr aus sich herausgehen!
Jacqueline Bilau, 9c
In der Siebten war sie schon mal dabei, und jetzt ist sie in der Zwischenrunde. Gratulation! Auf Anhieb errang sie den 3. Platz. Das klingt viel versprechend! Also nicht locker lassen und nichts dem Zufall überlassen! Es winkt ein Platz im Finale!
     
tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_111.jpg    
Vanessa Schlinke, 9c
Vanessa hatte im Vorjahr schon gelesen. Leider hatte es nicht geklappt. Auch in diesem Jahr wollte sich der Erfolg nicht einstellen. Ganz knapp ist sie an der Qualifizierung vorbei geschrappt. Aber bei Vanessas sonnigem Gemüt hoffen wir auf eine neue Beteiligung im nächsten Schuljahr.
   
     
tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_112.jpg tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_113.jpg tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_114.jpg
Lisa-Marie Gericke, 9c
Lisa hat am Vorlesewettbewerb als Fotografin mitgewirkt und dafür gesorgt, dass die Beteiligten sich über viele gelungene Bilder freuen können.
Ron Wikowski, 8a
Ron sorgte ebenfalls als Fotograf im Auftrage der Foto-AG dafür, dass viele interessante Bilder vom Vorlesewettbewerb entstanden sind. Ron hat wie Lisa ein großes Talent.
Jurymitglied und Rechenzentrum. Ohne Frank macht ein Vorlesewettbewerb einfach keinen Spaß.
     
tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_115.jpg
Die Schüler des 8. Jahrgangs bei der Vorbereitung auf ihren Vorlesebeitrag.
     
tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_116.jpgtl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_117.jpg
Die Jury. Wer es nicht glaubt, dem sei es hiermit gesagt: Juryarbeit verlangt volle Konzentration.
     
tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_120.jpgtl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_121.jpg Keine Angst: Hier geht es nicht dramatisch zu. Sarah ist ein selbstbewusstes Mädchen und sie hat auch allen Anlass dazu. Im Vorjahr las Sarah aus einem Buch von Mario Barth vor und hatte damit spontan alle Herzen erobert. Das gelang ihr in diesem Jahr auch, wenn auch nicht so glänzend wie im Vorjahr. Aber ein zweiter Platz ist doch nicht zu verachten! Die Jury hört Sarah gerne zu.
     
tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_122.jpg tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_123.jpgtl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_124.jpg
Vanessa bei der Übergabe der Teilnahmeurkunde.
Schade, dass es diesmal nicht mit der Qualifizierung geklappt hat. Aber wie man sieht, kann Vanessa den Mangel an Erfolg ganz gut verkraften.
Was den Juroren hier besonders freut, ist der Umstand, dass Michele sich seit der 7. Klasse
rasant zum Positiven entwickelt hat. Vorwärts Michele! Gib Dir einen Ruck!
Weniger schüchtern und das Finale gehört Dir!
     
tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_125.jpg   tl_files/ose/bilder/veranstaltungen/2010-11/vlw_126.jpg
Was hier wohl abgeht? Ron weiß es! Er verfügt über ein ausgesprochenes Talent, was das Fotografieren anbelangt. Ron erhält eine Urkunde begleitet von ein paar kritischen Worten.   Wer ist wer auf der Teilnahmeurkunde.