< Mai 2021 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Auf dem Weg zum Schulzentrum:

1. Bauabschnitt – Dreifeld-Sporthalle

Im Frühjahr 2021 feiert die Heinz Sielmann Oberschule Elstal ihr 100-jähriges Jubiläum. Dieses historische Ereignis soll mit einem ganz besonderen architektonischen Highlight zelebriert werden: Der Einweihung der Dreifeld-Sporthalle.

Damit werden sich sowohl für den schulischen Sportunterricht als auch für die Sportvereine der Gemeinde Wustermark neue Möglichkeiten ergeben, zumal sie nahezu 200 Zuschauer auf ihrer Tribüne fassen kann. Allein für unsere rund 320 Schülerinnen und Schüler sowie die Sportlehrerinnen und -lehrer wird dies bedeuten, dass sie einen wesentlich kürzeren Weg zum Sportunterricht zurücklegen werden, ohne dabei Straßen überqueren zu müssen. Dieser Umstand wird sich auch dementsprechend positiv in der Stundenplanung niederschlagen.

Doch bis dahin müssen wir hoffentlich nur noch eine „kurze“ Weile warten, ehe das ca. 9,7 Millionen Euro schwere Projekt fertiggestellt wird, das auch Außenanlagen für Sport sowie eine neue Bushaltestelle in der Maulbeerallee beinhaltet, von der man schnurstracks zur Halle und Schule gelangen wird. Und obwohl das Richtfest im April 2020 coronabedingt ausgefallen ist, deutet der stetig wachsende Neubau hoffnungsvoll an, dass die Dreifeld-Sporthalle pünktlich im nächsten Jahr zur 100. Jubiläumsfeier unserer Oberschule als Geburtstagsgeschenk eröffnet wird.

In den Wirren der globalen Corona-Pandemie gilt schon jetzt allen daran Beteiligten unser herzlicher Dank, allen voran der Gemeinde Wustermark als Bauherrn, dem Architekten Christoph Schirmer sowie der Firma O&F Bau Rathenow.

 

Die nachfolgende Fotoserie dokumentiert den Bau der Dreifeld-Sporthalle bzw. den 1. Bauabschnitt für das künftige Schulzentrum, das neben unserer Oberschule auch eine Grundschule und einen Hort umfassen wird. Auch wenn weitere Vorhaben fern in der Zukunft liegen, wurden zusätzlich sogar in der langfristigen Planung Flächen für eine Kita, eine gymnasiale Oberstufe sowie eine Schulmensa reserviert. Denn laut Schätzungen könnte sich Elstals Bevölkerungszahl zwischen 2020 und 2030 mit einem Anstieg auf ungefähr 8.000 Einwohner fast verdoppeln, wodurch der Bedarf an Kinderbetreuungs- und Bildungseinrichtungen enorm steigen würde. Mit dem Bau der Dreifeld-Sporthalle wird diesem demographischen Trend als vorerst erstem Schritt Rechnung getragen.

 

08.04.2019 Vorbereitung des Baugrundes:
Nachdem einige Bäume, die sich auf dem Areal der künftigen Baustelle befanden, gefällt wurden und das Baugebiet für die Dreifeld-Sporthalle umrahmt wurde, sah es am 8. April 2019 so aus …
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_01.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_02.jpg
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_03.jpg   Noch Anfang April 2019
hatten die Abrissarbeiter
mit dem verbliebenen
Geäst vorlieb zu nehmen.
       
13.05.2019 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_04.jpg   Ab Mai 2019 ruhten die Vorarbeiten
während sich sicherlich im Hintergrund
weitere Planungen für den Bau der
Dreifeld-Sporthalle in einer konkreten
Phase befanden.
       
23.09.2019 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_05.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_06.jpg
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_07.jpg   Im September 2019 standen dann einige Baukörper,
wie z.B. diese großen Betonringe, auf dem Gelände
der künftigen Sporthalle.
       
21.10.2019 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_08.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_09.jpg
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_10.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_11.jpg
  Im Oktober 2019 fanden Erd- und Planierarbeiten statt, wie man an den ausgehobenen Erdhaufen und den eingeebneten Bauflächen erkennt.
       
04.11.2019 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_12.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_13.jpg
  Ende Oktober bzw. Anfang November 2019 sind die Erdarbeiten merklich vorangeschritten, wie man teilweise am „Ballett des schweren Geräts“ erkennt.
       
13.11.2019 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_14.jpg   Mitte November 2019 neigten
sich die Erdarbeiten dem Ende
und der Baugrund wurde verfestigt.
Nun stand ein großer Turmkran auf
der Baustelle. Die Schalungen für die
Streifenfundamente wurden angelegt.
       
18.11.2019 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_15.jpg    
       
30.11.2019 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_16.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_17.jpg
  Im letzten Novemberdrittel 2019 wurden mithilfe eines zusätzlichen, mobilen Krans Pfeiler für den Bau der Außenmauern aufgestellt und anschließend befestigt.
       
02.12.2019 Im Dezember wurde begonnen die Außenmauern hochzuziehen.
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_18.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_19.jpg
       
17.12.2019 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_20.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_21.jpg
       
20.12.2019 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_22.jpg   Zwischen Weihnachten 2019 und
dem neuen Jahr „wuchsen“ die
Außenmauern unter dem Einsatz
des Turmkrans im Eiltempo.
       
09.01.2019 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_23.jpg    
       
13.01.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_24.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_25.jpg
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_26.jpg    
       
27.01.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_27.jpg   Ab Ende Januar 2020 kam ein zweiter
Baukran zum Einsatz, sodass die Arbeiten
zusätzlich an Schwung gewannen.
Ein Baugerüst umgab nun das stetig
wachsende Außenmauerwerk.
       
10.02.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_28.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_29.jpg
       
18.02.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_30.jpg   Letztes Februardrittel 2020: Die sichtbaren Baufortschritte werden inspiziert.
       
24.02.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_31.jpg    
       
09.03.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_32.jpg    
       
16.03.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_33.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_34.jpg
  So sah die Baustelle wenige Tage vor dem mehrwöchigen bundesweiten Lockdown im Zuge der global grassierenden Corona-Pandemie aus. Noch herrschte ein Stück weit Normalität.
       
03.04.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_34a.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_34b.jpg
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_34c.jpg   Auch im Inneren hat sich einiges getan. Eine helle Holzbalkendecke, die in die Raumhöhe von 7,70 Metern ragt, schmückt die imposant erscheinende Halle. Der helle Ton der Holzdecke, die von Deckenfenstern unterbrochen wird, durch die Tageslicht fällt, verleiht der großen Halle eine freundliche Atmosphäre.
       
25.05.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_35.jpg   Gut zwei Monate später, am 25. Mai 2020, ist erkennbar, dass in der Zwischenzeit das Dach der Turnhalle gebaut wurde. Die massiv wirkende Dreifeld-Sporthalle scheint im Rohbau nahezu fertig zu sein.
       
22.06.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_36.jpg   Ende Juni waren die Bodenarbeiten für die Außenanlagen der Dreifeld-Sporthalle im vollen Gange. Die Fassade wird verputzt.
       
03.08.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_37.jpg   Nach den Sommerferien 2020: Die Obergeschossfassade ist inzwischen verputzt und hat einen Anstrich erhalten. Damit die Sporthalle optisch in die Eisenbahnersiedlung passt, hat der Sockelbereich eine Klinker-Verkleidung erhalten. Die Fenster wurden auch eingesetzt und der Bereich zur Ostseite wird bepflastert. Um die optische Integration der Sportstätte zum historischen Kern Elstals abzurunden, wird die Umgebung künftig noch begrünt.
       
21.08.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_38.jpg   Ende August 2020: Das Baugerüst ist abgebaut. Nun hat einen freien Blick auf die Dreifeld-Sporthalle. Zudem liegen schon die Schläuche zum Verlegen der Versorgungsleitungen bereit.
       
28.08.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_39.jpg    
       
04.09.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_40.jpg    
       
21.09.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_41.jpg    
       
30.09.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_41a.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_41b.jpg
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_41c.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_41d.jpg
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_41e.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_41f.jpg
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_41g.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_41h.jpg
  Kommt man der imposanten Sportstätte näher und blickt hinein, kann man feststellen, dass im Inneren erneut einiges passierte. Die Gänge sind hell grundiert und begegnen einem nicht mehr im tristen betongrau, die Kabellage hängt von der Decke und die Treppen haben richtige und keine provisorischen Geländer mehr. Die Sporthalle wirkt lebendig hell aufgrund der partiellen Holzverkleidung der Wände sowie der Imprägnierung des Betonbodens. An eine umweltfreundliche Energieversorgung wurde auch gedacht, wie die auf dem Dach installierte Photovoltaik-Anlage offenbart.
       
09.10.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_42.jpg   Während draußen vor allem der große Parkplatz Gestalt annimmt,
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_42i.jpg  

geht es drinnen auch mit riesigen Schritten voran.

 

Im Inneren dominiert die Farbe grün in Anlehnung an das Wustermarker Gemeindewappen, das grün als Haupt- bzw. Hintergrundfarbe trägt. Die Spielfeldmarkierungen sind nahezu angebracht.

27.10.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_43.jpg    
       
03.11.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_44.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_44a.jpg
       
10.11.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_45.jpg    
       
17.11.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_46.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_47.jpg
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_48.jpg   Der Name weist schon in die Zukunft. "Schulzentrum" bedeutet, dass an diesem Standort Kinder von der 1. bis zur 10. Klasse zur Schule gehen werden. Dafür wird in den nächsten Jahren noch eine Grundschule gebaut.
       
23.11.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_49.jpg   Die Lücken im gepflasterten Boden verschwinden allmählich.
       
04.12.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_50.jpg   Der empfindliche Hallenboden ist zum Schutz abgedeckt, weiter voran geht es vor allem in den Treppenhäusern und auf der Tribüne.
       
08.12.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_51.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_52.jpg
  tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_53.jpg   Trotz frostiger Dezembertemperaturen, gehen die Arbeiten unermüdlich voran. So sind u.a. Anlehn- bzw. Absperrbügel für Fahrräder montiert worden und ein gepflasterter Weg vom Schulhof zur Sporthalle ist entstanden.
       
15.12.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_55.jpg   tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_56.jpg
  Passend zur Vorweihnachtszeit wird die Beleuchtung „angebracht“, wie an den neuen Stablaternen am frisch entstandenen Weg, der vom Schulhof zur Sporthalle führt, und auf dem künftigen Parkplatz zu erkennen ist.
       
18.12.2020 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_57.jpg   Der letzte Tag vor den Weihnachtsferien: Ein Bagger trägt den großen Erdhaufen mithilfe des Laders ab. Die Treppen, die zum Musenhof führen, sind fertig. Der Parkplatz wird umzäunt und rechts oben sind drei von mehreren „Leuchtpfeilern“ zu erkennen.
       
06.01.2021 tl_files/ose/bau/turnhalle/turnhalle_58.jpg   Auch im neuen Jahr geht der Bau der Dreifeld-Sporthalle und der Außenanlagen unermüdlich weiter. So wurden u.a. junge Bäume gepflanzt. Zwei weitere Jungbaumexemplare liegen noch „einpflanzbereit“ da.

Unser Sporthallenbau in der Presse:

28.09.2018   moz.de (Artikel: Manuela Bohm)
30.01.2019   maz-online.de (Artikel: Jens Wegener)
04.03.2019   maz-online.de (Artikel: Jens Wegener)
09.06.2019   moz.de (Artikel: Silvia Passow)
05.07.2019   moz.de (Artikel: Silvia Passow)
13.02.2020   falkenseeaktuell.de (Artikel: Holger Schreiber)
08.05.2020   moz.de (Artikel: Silvia Passow)